Über diese Erkrankung herrschen noch mehr Mythen als über die Fibromyalgie.

Die extremen Erschöpfungszustände sind für Gesunde nicht einmal vorstellbar. Und leider trifft diese Erkrankung sehr oft Menschen, die ausgesprochen aktiv und geistig rege sind.

Da ist es doppelt schwer, mit einer so heftigen körperlichen Einschränkung klar zu kommen.

Auch der Zusammenhang mit MCS (multiple chemische Sensitivität) ist kaum Jemanden wirklich bekannt.

Viele Betroffene reagieren auf Gerüche, Berührungen und alle chemischen Stoffe extrem sensibel.

 

Schon als Kind bin ich an Haarspray fast erstickt, hatte ich über Monate Schnupfen, weil viele meiner Verwandten, die wir häufig besuchten, Raucher waren.

Als Jugendliche und später auch als Erwachsene konnte ich kaum ein Restaurant, Kneipe oder Disco besuchen, überall wurde geraucht. Wagte ich es doch einmal hatte ich wieder Erkältungen und schlimmste Bronchitis, die über Monate nicht besser wurde. Deshalb war und ist für mich das Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden, in Restaurants usw. ein Segen, denn selbst ein Behördengang war für mich früher kein Vergnügen.

 

Als Betroffener trifft man sehr oft auf Unverständnis und Häme, wird man oft als überempfindlich abgestempelt - und wäre es so gerne nicht.

 

Was würde ich drum geben, wenn ich nicht am eigenen Parfüm fast ersticken würde, wenn ich auch mal eine Duftkerze aufstellen könnte ohne ständig zu schniefen oder zu husten.

Es ist nicht schön über Monate aufgerissene Schleimhäute zu haben, weil sie sich nach einer Belastung nicht mehr beruhigen.

 

Wie gerne würde ich z.B. Wolle tragen, da ich so kälteempfindlich bin. Leider toleriert das meine Haut nicht. Selbst 1% Wolle ist schon zu viel, deshalb kann ich nur Baumwolle tragen. Solche Dinge wie Feinstrumpfhosen (ich habe alle durchprobiert) u.v.m. gehen überhaupt nicht. 

 

Und das ist nur eine kleine Aufzählung - es gibt noch viel mehr.

Dennoch für Vieles kann man Lösungen finden, kann man den eigenen Weg finden und lernen damit so umzugehen, so das das Leben trotzdem noch lebenswert ist.